SIMMONE's COCKTAIL LOUNGE

Der ultimative Cocktail Katalog

Ginger Beer vs. Ginger Ale


24.01.2017

gingerbeer22

Als Ginger Beer bezeichnet man ein kohlensäurehaltiges Getränk, das über einen intensiven Ingwergeschmack verfügt.

Ginger Beer oder zu Deutsch „Ingwerbier“ hat Ähnlichkeit mit Ginger Ale, verfügt jedoch über einen höheren Anteil an Ingwer und hat aus diesem Grund auch einen schärferen und kräftigeren Geschmack. Das normale Ginger Beer, welches auch in größeren Supermärkten erhältlich ist, enthält keinen Alkohol und ist im Prinzip auch wie Ginger Ale eine einfache Ingwer-Limonade.

Es gibt auch eine Variante des Ingwerbiers mit Alkohol, diese wird über einen längeren Zeitraum fermentiert, was im Prinzip echtes gebrautes Bier ist oder es wird eine Ginger Beer Plant (Ingwerbier-Pflanze) verwendet.

Ginger Beer wurde bereits im 18. Jahrhundert hergestellt und dann von England aus exportiert. Es wurde wie Bier gebraut und war ein alkoholisches Getränk. Ginger Beer wurde aus gepresstem oder geriebenem frischen Ingwer und Wasser mit Hefe vergoren. Allerdings nahm der Alkoholgehalt dann im 19. Jahrhundert ab. Mit Beginn des 19. Jahrhunderts wurde Zucker, Melasse oder Honig zum Süssen und gefilterter Zitronensaft für die Balance hinzugegeben. Auf Grund der Prohibition in Amerika verlor das Ginger Beer schließlich an Bedeutung. Viele Haushalte stellten Ginger Beer auch selbst her und es war vor allem in Großbritannien ein sehr beliebtes Erfrischungsgetränk.

gingerbeer

Zur Produktion fermentierte man das Ginger Beer mit einer Ingwerbierpflanze, der so genannten Ginger Beer Plant, die vorwiegend aus dem Bakterium Lactobacillus hilgardii sowie dem Hefepilz Saccharomyces ferentinus bestand. Wo diese Pflanze ihren Ursprung hatte, ist bis heute nicht genau bekannt. In der Mitte des 19. Jahrhunderts bzw. zu Beginn des 20. Jahrhunderts war sie aber in Großbritannien sehr weit verbreitet. Man reichte sie von einer Familie zur nächsten weiter und so gelangte sie schließlich auch bis nach Nordamerika.

Gegen Mitte des 19. Jahrhunderts kam dann eine klare und wiederum sehr scharfe Variante auf, die mit Ingwerextrakt,Wasser, Zucker und Zitrone hergestellt wurde und von Anfang an alkoholfrei war: das Ginger Ale. Allerdings mit deutlich weniger Charakter als Ginger Beer. Ginger Ale wurde auch nicht fermentiert wie Ginger Beer. Ginger Ale wurde hauptsächlich in England hergestellt und in die Ginger Beer produzierenden Länder USA und Kanada exportiert.

gingerale44

In den 1850ern forderten zudem neue Gesetze in England, dass Ginger Beer nur noch mit maximal 2% vol. hergestellt werden darf. Somit hatte sich das traditionelle Ginger Beer für England schon einmal so gut wie erledigt. In USA blieb Ginger Beer stets populärer, in Kanada konnte sich Ginger Ale besser durchsetzen. In den USA wurde noch weiterhin "full strength Ginger Beer" gebraut, bis es allerdings durch die Prohibition von 1919 bis 1933 letztendlich fas völlig verschwand.

Seit einigen Jahren erfreut sich das Ginger Beer wieder ziemlich großer Beliebtheit und wird auch von kleinen Start-Up-Unternehmen produziert. Allerdings darf es in Deutschland nicht unter dem Namen Ginger Beer verkauft werden, da "Beer" das englische Wort für "Bier" ist, und diese Bezeichnung gegen das Reinheitsgebot verstößt.

gingerbeer33

Heute ist Ginger Beer in den verschiedensten Varianten erhältlich. So gibt es alkoholfreies und alkoholisches Ingwerbier, nigerianisches, indonesisches, surinamisches oder karibisches. In allen ist aber Ingwer eine wesentliche Zutat, wodurch es süßlich-scharf schmeckt und eine verdauungsfördernde und appetitanregende Wirkung hat.