SIMMONE's COCKTAIL LOUNGE

Der ultimative Cocktail Katalog

Was ist der Unterschied zwischen Abendkleid und Cocktailkleid?


cocktailkleid1

Das Cocktailkleid hat seinen Namen daher, dass man es früher nach dem Abendessen zur gemeinsamen Cocktailstunde getragen hat. Es ist weniger formell als ein Abendkleid. Der Klassiker unter den Cocktailkleidern ist das kleine Schwarze, das meistens bis zum Knie geht.

Anhand vieler Merkmale lässt sich das Abendkleid vom Cocktailkleid unterscheiden. Ein entscheidender Unterschied lautet, dass das Abendkleid bodenlang ist, das Cocktailkleid hingegen kurz über dem Knie endet und somit die Länge Ladymini erreicht.

 

Ein Cocktailkleid hat meist einen verspielten und leicht kindlichen Touch. Zudem sind diese Kleider in den meisten Fällen trägerlos und werden in der Taille geschnürt, bzw. laufen in der Taille schmal zusammen. Das Band, welches die Taille ziert, ist teils mit Elementen wie z.B. einer Schleife verziert. Darauf folgt ein weiter, ausgestellter Rock. Um mehr Volumen in den Rock zu bringen fügt man häufig einen Unterrock zu. Dieser kann aus Tüll bestehen. Zudem ist der Rock sehr oft mit Rüschen verziert.

Der obere Teil des Kleides (Brustbereich) wird im Normalfall mit hübschen Details, wie z.B. kleinen Glitzersteinen, Pailletten und Perlen geschmückt. Die Farben sind sowohl pastellig als auch knallig auszuwählen. Mädchen- und auch märchenhaft wirkt das Kleid in einem rosapinken Farbton. Ein eher zurückhaltendes Kleid trägt einen Farbton im Bereich des pastelligen Blautons.

Man kann festhalten, dass Cocktailkleider eher von jüngeren Damen zu Abend- sowie Freizeitveranstaltungen, wie einer Cocktailparty gewählt werden. Abendkleider hingegen werden komplett in die Kategorie "Abendmode" eingeordnet, da sie viel eleganter sind und zu speziellen Anlässen getragen werden.

Abendkleid

abendkleid3Seit früher her reicht das Abendkleid bis zum Boden. Mittlerweile werden auch kürzere Abendkleider immer häufiger gesehen. Zu den weiteren Merkmalen des Abendkleides gehören z.B. die Schnittführung, die Farbgebung und die Form. Abendkleider weisen einen sehr eleganten Schnitt auf, welcher der Trägerin eine gewisse Reife verleiht. Ebenfalls wirkt es sehr geheimnisvoll und setzt die femininen Rundungen gewollt ins Licht. Die Farbgebung ist hier sehr variabel und hängt vom Geschmack der Trägerin ab.

Manche Damen mögen die schlichte Eleganz und entscheiden sich für ein Abendkleid in Schwarz oder weiteren gedeckten Farben. Diese Kleider besitzen häufig keine weiteren Details und Verzierungen, sondern werden durch Schmuck aufgepeppt. Auch farbenfrohe Abendkleider sind herzlich willkommen. Sie eignen sich für Frauen, denen es nichts ausmacht sich ins Licht zu rücken. Zu den Farben gehören u.a. Rot, Blau, Grün und Lila. Diese Kleider dürfen auch gern mal mit Pailletten und Perlen verziert werden und hinterlassen einen strahlenden Eindruck.

Abendkleider können einen Herzausschnitt aufweisen, einen Sari-Ausschnitt besitzen (Bedeutung: Kleid weist nur einen Träger auf, die andere Schulter ist unbedeckt), eine amerikanische Schulter haben (die Schultern sind nicht bedeckt und das Kleid ist hoch geschlossen), oder aber auch langärmlig sein. Anhand der Ausschnittformen lässt sich zwischen den Aspekten: sportlich oder elegant wählen.

 

Suche


Absinthes.com bietet Absinth Liebhabern und Enthusiasten seit 2007 die größte Auswahl an Absinth und Zubehör.

absinth_kaufen_deutschland

Neben traditionellen, hochwertigen Absinthen bietet Absinthes.com viel verschiedenes Absinth Zubehör, wie Absinth Fontänen aus Metall, Absinth Gläser und die legendären Absinth Löffel.